Besser leben ohne AfD – in Spandau und überall


Die Zitadelle Spandau ist für die AfD ein letzter Zufluchtsort geworden.
Hier konnten in den vergangenen zwei Jahren Veranstaltungen
mit Beatrix von Storch, Alice Weidel oder Nigel Farage (UKIP)
durchgezogen werden. Die Zitadelle stellte der Partei sogar Räume für zwei
Parteitage 2018 zur Verfügung. Trotz Protesten schweigt die Verwaltung
der Zitadelle.Nichts und niemand verplichtet die Verwaltung
der Zitadelle, an die AfD zu vermieten.

„Besser leben ohne AfD – in Spandau und überall“ weiterlesen

Kundgebung gegen AfD Sommerfest in der Zitadelle Spandau

Kundgebung gegen AfD Sommerfest in der Zitadelle Spandau
Di. 04.09.18 | 17.00 Uhr
Anreisetreffpunkt Gesundbrunnen (Gleis 2): 16 Uhr

Am 04.09.2018 wird die AfD Fraktion des Abgeordnetenhauses wieder in die Zitadelle in Spandau einkehren. Vorgeblich wird gesagt, sie wollen dort ein „Sommerfest“ feiern, doch was diese Partei in Wirklichkeit feiert ist in den letzten Jahren mehr als deutlich geworden: Rassismus, Sexismus, Nationalismus und eine Politik für die Reichsten dieser Gesellschaft.
Auch in der BVV Spandau tobt seit Längerem ein Streit darum, ob es legitim ist, so einer menschenverachtenden Partei die Räume der historisch bedeutungsvollen Zitadelle für private Parteiveranstaltungen zu überlassen. Genau hier müssen wir ansetzen und dürfen nicht lockerlassen.
Es liegt auch an uns deutlich zu machen, dass wir einer weiteren Überlassung der Räumlichkeiten der Zitadelle an die gefährlichen Neofaschist*innen nicht schweigend zusehen werden. Wir bleiben dabei und fordern „Kein Raum der AfD!

Kommt zur Kundgebung vor der Zitadelle Spandau und macht der AfD ihren hoffentlich letzten Aufenthalt dort so ungemütlich wie möglich!